4 to the bar im Schlosspark

Die Band 4 to the bar feiert mit grandiosem Open-Air-Konzert 30-jähriges Bühnenjubiläum

Der Abend hat – wie nicht anders zu erwarten – Stil. Das liegt natürlich zum einen an der Band. 4 to the bar um Frontmann Andreas Stroh steht für einen lässigen und coolen Sound. Das Jazz- Quartett streift virtuos und getragen von großer Spielfreude durch musikalische Genres, lässt Bossa Nova- und Swingklänge einfließen.

von Frank Mahn

Soundcheck: Unsere Filmmusiken

Ein Auschnitt aus unserer Version von Ennio Morricones “ Chi Mai “ von 1981. Aus dem Film „Der Profi“ mit dem legendären Jean Paul Belmondo. Ein typischer Morricone, sowohl orchestral als auch mit dem Jazztrio klingt diese geniale Komposition genauso spannend, auch ohne die spektakuläre Filmszene, als der Superstar Belmondo vergeblich versucht, den Fluchthubschrauber zu erreichen.


Pret A Diner – Eröffnung in Down-Town Frankfurt mit 4 to the bar

Seit 07. September 2017 gastiert das neue Pop Up-Restaurant, präsentiert von Kofler & Kompanie im ehemaligen Hermann-Josef-Abs-Saal, der der deutschen Bank als Veranstaltungslokation diente und zuletzt leerstand. Ein Gourmetfestifal, nur für ein paar Wochen: Zwischen einem Dschungel aus Gerüsten und Pflanzen gibt es kreative Küchen aus vier innovativen Start-Up-Restaurants der Londoner Gastro Szene.
https://www.top-magazin-frankfurt.de/news/pret-a-diner-2017-so-sieht-das-pop-up-restaurant-in-frankfurt-aus/
Gibson-Chef Madjid Djamegari und sein Team sorgen für das Live-Entertainment und die Bar im Foyer. Der erste Abend mit Jazz & Lounge von 4 to the bar und geladenen Gäste ist jedenfalls schon mal sehr erfolgreich verlaufen.

Jan Härterich, Andreas Stroh, Josanne Thomas

Nacht der Museen in Frankfurt und Offenbach – Live im Ledermuseum

Am 13. März 1917 öffnete das deutsche Ledermuseum in Offenbach am Main zum ersten Mal seine Pforten und feiert 2017 sein 100-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass und gleichzeitig zur Nacht der Museen in Frankfurt und Offenbach trat 4 to the bar im einzigartigen Theatersaal des Museums auf. In der Besetzung mit Josanne Thomas als Sängerin und Perkussionistin, Jan Härterich am Flügel, Robert Kopp am Schlagzeug und ihrem Bandleader Andreas Stroh lieferte das Quartett aus Dreieich bei Frankfurt am Main eine vielfältige Mischung aus Swing, Jive, Bossa Nova und Cha Cha Cha. Zahlreiche Fans fanden im Laufe des Abends zu diesem Lifeevent nach Offenbach, obwohl nebenan gleichzeitig die Eröffnung des Hafenplatzes lief.